Eisenbahn & Modellbahn Blog

Der Tram rollt! Das erste Mal mit der Tram mitgefahren.

luxtram

Tag der offenen Tür, dies zum ersten Mal bei Luxtram mit sehr grossem Interesse. Mehr als 10.000 Besucher hatten sich für die Veranstaltung angemeldet. Am Wochenende vom 23. und 24. September konnten sich die neugierigen Besucher das erste Mal vom Tram "Siggi" befördern lassen. Auch ich war am Sonntag mit von der Partie. Ich bin der Meinung, dass die Trambahn mit dem einzigartigen Design in nächster Zukunft das Strassenbild der Hauptstadt verändern wird. Ein paar technische Details: der Hersteller ist CAF aus Saragossa (Spanien), es handelt sich hierbei um das Modell UBOS™. Sie fährt 100% elektrisch hat eine Länge von 45 Metern, eine Breite von 2,65 Metern und ist in 7 Modulen eingeteilt. Es passen maximal 420 Passagiere rein welche durch 16 Doppeltüren zu- und aussteigen können. Die erste Rame wiegt ungewähr 64 Tonnen. Der "Siggi" ist bidirektional, heisst er verfügt über zwei Fahrerkabinen. Besonderer Komfort für die Fahrgäste bietet sicherlich der zweifache USB Anschluss, auf jeder Bank. Die Haltestellen sind vorerst folgende, um nur ein paar zu nennen, vom Findel (Flughafen), über Héienhaff, Luxexpo (Ausstellungshallen), Rout Bréck (mit Anschluss zur Seilbahn), Stäreplaz, Hamilius, Hauptbahnhof, Lycée Bonnevoie, Howald und Cloche d'Or (wo das neue Fussballstadion gebaut wird).

luxtram 2

Zurück zum Event. Den Gästen wurde einiges geboten, neben Live-Concert und vielen Food-Trucks konnten die Besucher auch ein Blick in das neue Depot der Tram werfen. Interessant und sehr modern war auch das Controlzentrum und das Verwaltungsgehäude der neuen Trambahn. Informations Material über die Tram, den städtischen Nahverkehr, der Eisenbahn und dem neuen Service der CFL Flex gab es ebenfalls. Vor ab kann man gleich den nächsten Termin reservieren.

Am 10.12.2017 fährt die CFL Seilbahn und soll zugleich auch die erste Fahrt des Trams Siggi auf der freien Strecke mit Passagieren sein.

luxtram 1

luxtram 4

 

Einblicke in das ArcelorMittal Werk in Rodange

arbed rodange

Porte Ouverte (auf deutsch Tag der offnenen Tür) hiess es am Samstag den 16. September 2017 beim Arcelor Mittal Walzwerk in Rodange. Ein Einblick wurde den zahlreichen Besuchern in die Produktionsstätte des Walzwerks, wo unteranderem Schienen hergestellt werden gewährt. Dass ich nicht der einzige begeisterte Besucher war, merkte ich schon als ich in Rodange ankam. Es waren so viele interessierte Besucher vor Ort dass, wir eine Stunde warten mussten bis wir an der Führung teilnehmen konnten. Bevor wir an der Führung teilnehmen konnten, musste natürlich noch an die Sicherheit gedacht werden, hier erhielten die Besucher Schutzhelm, Schutzbrille und Warnweste, Ohrstöpsel gab es auch. Komplett angezogen konnte es los gehen. Die Besichtigung selbst stand unter der Leitung von erfahrenen Mitarbeiter des Werks, die die einzelnen Produktionsabläufe präzise und detailreich erklären konnten. Sie ermöglichten es den Besuchern einen Einblick in ihre Arbeit zu erhalten.

Das Werk produziert vorwiegend Schienen, so lagern hier auch ca. 12.000 Tonnen an fertigen Schienen. Erst im Jahr 2015 wurde laut Medienbereichten zufolge in die Produktion von Rillenschienen, welche für Straßenbahnen eingesetzt werden investiert. Neben diesen speziellen Schienen werden auch Schienen für die Eisenbahn und für Brückenkräne hergestellt.

An dieser Stelle auch nochmals ein herziliches Dankeschön an die Mitarbeiter des Werks für die tolle Führung durch Ihre alltägliche Arbeitsstätte.

35 Jahre Museumseisenbahn in Losheim am See

museumsbahn losheim 6

35 Jahre Museumseisenbahn in Losheim am See, ein Dampflokfest zum Feiern. Am Wochenende vom 05. und 06. August 2017 nun die Erleichterung für alle Eisenbahnfans, die Bahn darf wieder auf einem Teilstück, besser gesagt von Losheim bis zur Dellborner Mühle sowie ein Stück in Richtung Merzig fahren. Durch die Gleisbauarbeiten die durch die Sperrung notwendig wurde, war der komplette Fahrbetrieb bis zu diesem Wochenende zum erliegen gekommen. Noch im April dieses Jahres war es ungewiss ob die Bahn zu ihrem Geburtstag überhaupt wieder fahren darf, da die Eisenbahnaufsicht die Strecke der Museumsbahn wegen maroder Gleise gesperrt hatte. Um die Strecke komplett zu sanieren wurden rund 450.000 Euro laut Medienberichten zufolge benötigt. Doch das alljährliche Dampflokfest ist nicht weg zu denken, so hat es der Verein geschafft, dass nun die Dampfzugfahrten pünktlich zum Fest wieder statt finden können. Das Fest ist ein Spaß für die ganze Familie, der Verein bietet Dampfzugfahrten, Dampf bespannte Fotozüge, Besichtigung alter Postwagen und eine große Modellbahnbörse seinen zahlreichen Gästen. Auch die Modellbahnanlage in der Spur H0 und Spur 1 waren zur Besichtigung geöffnet. Anlässlich des Jubiläums wurde am Samstagabend eine Aftershowparty mit Livemusik in der Eisenbahnhalle organisiert.

Von meiner Seite aus wünsche ich dem Museums-Eisenbahn-Club Losheim am See alles Gute und freie Fahrt in die Zukunft, auf die nächsten 35 Jahre.

museumsbahn losheim 7

Unterwegs in der Schweiz

bernina express 09

Ich war vor kurzem in der schönen Schweiz unterwegs, unteranderem fuhr ich mit der Rhätischen Bahn (RhB) als auch mit dem Bernina Express. Ein Halt im Bahnmuseum in Bergün war ebenfalls mit eingeplant. Es hat mir so gut gefallen, dass ich euch dies nicht vorenthalten möchte. Im Moment schreibe ich gerade an einem Artikel über den Bernina Express, sobald dieser fertig ist, werde ich ihn an dieser Stelle veröffentlichen. Bevor es soweit ist sind noch zahlreiche Aufnahmen, die ich wärend meines Aufenthalts in der Schweiz machen konnte zu sortieren. Dass dies sehr viel Arbeit ist, brauch ich euch bestimmt nicht zusagen. Deshalb bitte ich um Geduld. Dennoch um einen Vorgeschmack auf die Fotos zugeben, hab ich mal eins hier an den Blogeintrag angehängt.